Nach „10 Years Electronics“ zum zehnjährigen Jubiläum von Sync 24s Label Cultivated Electronics folgt mit „Split Excursions Vol. 1“ die erste Ausgabe einer neu geplanten Split-Serie des Labels. Sync 24 übernimmt dabei mit dem Berliner Privacy die A-Seite. Der knochentrockenen Electro Cut „Hard to Tell“ bedient sich dem Titel widersprüchlichen „It ain’t hard to tell“ Vocal-Sample von NAS und rollt weiter über die Platte zu dem EDM angefixten „General Data Standard“.

Auf der B-Seite findet man zwei Track von DeFeKT aka Matthew Flanagan aus Dublin mit analoger Drum Machine und Modular Synth in Angriffshaltung. Beziehungsweise sich bereits im Angriff befindlich. Das messerscharfe bleepy „MG1“ bedient sich dem nicht unbekannten und hier sparsam gesetzten „Control“ Vocal-Sample. Etwas mehr Bass in der Hose und eine treibende Acidline machen „MG2“ aus. Schöner Electro Tune und mein Favorit auf der Platte.


Sync 24 x Privacy / DeFeKT: Split Excursions Vol. 1 (Cultivated Electronics / CE021) | Design: n/a