Marcos Cabral zeigt sich hier für mule musiq aus Tokyo von seiner geordneteren Seite. Sind seine Releases auf beispielsweise L.I.E.S. doch eher etwas noisy, lädt er hier für seine Verhältnisse mehr zum Tee ein. Ein Tee mit’m Schuß irgendwas aber dafür. Die A-Seite kommt trippy hat aber auch eine gewisse Schubkraft im Nacken. Die B1 kriegt von mir auf jeden Fall das Favoritensiegel verpasst. „In The Red“ bringt zusammen mit Bank Records NYC Boss Entro Senestre auch wieder eine leichte Brise Schrottplatz mit. Deep wird’s dann wieder bei „Standing On The Corner“. Alle happy, alle schön.


Marcos Cabral: Pest Control EP  (mule musiq, 213) | Design: n/a