Nach einem Remix für Robyrt Hecht aus seiner Leipziger Clear Memory Crew und einem Track auf der Transmission Europa Compilation des recht jungen Labels Pulse Drift, beides noch kein Jahr her, ist Exahertz das erste Solorelease des jungen Produzenten mit dem sorglosen Namen XY0815.

Im Gegensatz zu vielen Veröffentlichungen, die den Zusatz EP tragen, hätte es die Nummer 19 aus dem Hause brokntoys mit sechs Tracks zumindest locker verdient. Ein weiterer Treffer des Londoner Electro Labels ist die Platte musikalisch sowieso.

Im Groben sind die Tracks allesamt im Wechsel recht atmosphärisch und auch recht düster. Da wäre das driftende „Tool Matter“ mit seiner knackigen Snare oder das in Richtung Detroit marschierende „End of Your Orbit“. Aus einer ganz anderen Ecke kommt da dann beispielsweise „Octogon X“; Bissl Techno, bissl Electro, bissl Liquid Ecstasy.

Insgesamt eine sehr vielseitige Electro-Platte, bei der auch ein Ambient Track wie „Lost Wires“ nicht dafür sorgt, dass hier irgendetwas wirkt als passte hier was nicht zusammen. Die anderen beiden Tracks hab ich jetzt mal übersprungen. Kauf dir einfach die Platte.


XY0815: Exahertz (brokntoys | BT19) | Design: Anwar Dawas